1. Angebote

Unsere Angebote basieren auf Angaben der Auftraggeber sind freibleibend und unverbindlich. Irrtum und Zwischenverkauf  bzw. Vermietung bleiben vorbehalten. Eine Haftung gleich welcher Art kann von uns nicht übernommen werden. Unsere Angebote und Mitteilungen sind vom Empfänger vertraulich zu behandeln und dürfen nur mit schriftlicher Zustimmung an Dritte weitergeben werden. Zuwiderhandlungen machen schadenersatzpflichtig.

2. Geltungsbereich

Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten auf dem Gebiet der Bundesrepublik Deutschland für Kauf- oder Mietinteressenten denen ein Objekt durch den nachweisenden / vermittelnden Makler an-geboten wird. Die Allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten als stillschweigend angenommen, wenn der Kauf- oder Mietinteressent Leistungen des Maklers annimmt, die nur gegen eine Vergütung zu erwarten sind. Die Leistungen umfassen alle Tätigkeiten im Zusammenhang mit dem Nachweis eines Kauf- oder Mietobjektes oder einer Vermittlung eines Vertragsabschlusses.

3. Geltungsdauer

Die Allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten für jedes nachgewiesene oder vermittelte Objekt jeweils einzeln 3 Jahre nach Annahme der Allgemeinen Geschäftsbedingungen.

4. Vorkenntnis

Ist dem Empfänger  das angebotene Objekt bereits bekannt, so verpflichtet sich dieser, uns davon unverzüglich (innerhalb 3 Tagen) schriftlich in Kenntnis zu setzen. Unterbleibt diese Mitteilung, so gilt unser Nachweis als anerkannt und verpflichtet Sie bei Vertragsabschluß zur Zahlung der vereinbarten Maklergebühr.

5. Provisionsanspruch

Für den Nachweis oder die Vermittlung zahlt der Empfänger bei Erwerb eine Vermittlungsgebühr von 6% von der Kaufsumme zuzüglich der gesetzlichen Mehrwertsteuer. Bei Gewerberaumanmietung beträgt die Provision 3,57 Monatskaltmieten (inkl. MwSt.), mindestens jedoch bei Wohnraumanmietung 2,38 Monatskaltmieten (inkl. MwSt.). Ist im Angebot nichts anderes vermerkt, so entsteht der Anspruch grundsätzlich gegen den Kauf- oder Mietinteressenten. Die Provision bleibt gemäß dem Angebot in Ihrer Höhe bestehen. auch wenn sich der Verkäufer und Käufer oder Vermieter und Mieter über einen geringeren Kauf- bzw. Mietpreis verständigen. Grundlage des Anspruches auf Entlohnung des Maklers begründen sich durch die §§ 652 ff. BGB.

6. Fälligkeit des Provisionsanspruchs

Die Maklergebühr wird mit dem Vertragsabschluß  bzw. der notariellen Beurkundung fällig und ist innerhalb 8 Tagen nach Rechnungserhalt ohne Abzug zahlbar. Im Fall des Verzuges werden Verzugszinsen in Höhe von   4% p. a. über dem Bundesbankdiskontsatz fällig. 

7. Mündliche Nebenabreden

Vereinbarungen zwischen Auftraggeber und uns haben nur Gültigkeit, wenn sie schriftlich festgehalten wurden. Mündliche Nebenabreden haben keine Gültigkeit

8. Doppeltätigkeit

Der Makler ist auch für den Verkäufer / Vermieter tätig. Es gilt als vereinbart, dass eine Doppeltätigkeit in Abdingung der § 654 BGB ausdrücklich gestattet ist.

9. Wirtschaftlicher Erfolg

Sollte zwischen dem Interessenten und dem nachgewiesenen Verkäufer oder Vermieter ein anderes Geschäft zustande kommen als vorgesehen, aber zu dem gleichen oder ähnlichen wirtschaftlichen Erfolg führen, ist der Anspruch auf Maklerprovision ebenfalls entstanden.

10. Besichtigungen

Außen- und Innenbesichtigungen können nur nach vorheriger Terminabsprache und in unserem Beisein vorgenommen werden.

11. Gerichtsstand und Erfüllungsort

Der Gerichtsstand und Erfüllungsort ist der Geschäftssitz des Maklers



Hier finden Sie uns

Landhaus Wandlitz GmbH & Co.KG

Louisenhain 29

16348 Wandlitz

Kontakt

Rufen Sie einfach an unter

 

Telefon: 033397-60 357

Telefax: 033397-60 387

Handy:  0174-98 99 404

 

e-mail: info@landhaus-wandlitz.de

 

oder nutzen Sie unser Kontaktformular.

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Landhaus Wandlitz